14.01.2017

von B° RB

Doppeltes Salz-Jubiläum im Berchtesgadener Land

2017 feiert der südöstlichste Zipfel Bayerns seine Geschichte des weißen Goldes

Doppeltes Salz-Jubiläum im Berchtesgadener Land

Konservieren, Würzen, Wohlfühlen: Salz ist Elixier des Lebens. Und hat eine lange Tradition, die sich im Berchtesgadener Land 2017 gleich in zwei Jahrestagen spiegelt. Deutschlands ältestes aktives Salzbergwerk wird 500 Jahre alt. Die Soleleitung von dort in die Alte Saline der Alpenstadt Bad Reichenhall besteht seit 200 Jahren. Der doppelte Anlass sorgt das ganze Jahr über für Feierlaune. 

Von Sonderführungen durch den Bauch des Berges, über handwerkliche Schauvorstellungen bis zu den Salzigen Festwochen, die Besucher einen Monat lang in kulinarische Höhen entführen: Das Programm ist vielseitig und lädt zu spannenden Salz-Erlebnissen, köstlichen Salz-Genüssen und wohliger Salz-Wellness ins Watzmann-Reich. Wer dabei sein will, zahlt ab 245 Euro für fünf Nächte inklusive Frühstück, Führungen, Schifffahrt über den Königssee, Eintritt in die Rupertustherme und weiteren Extras. Das komplette Jubiläums-Programm und weitere Infos gibt’s unter: www.berchtesgadener-land.com; www.salzbergwerk.de  


„Das Weiße Gold spielt seit mehr als 4000 Jahren eine große Rolle für die Entwicklung unserer Region“, sagt Maria Stangassinger, Geschäftsführerin der Berchtesgadener Land Tourismus GmbH. „Wir freuen uns, dass wir unseren Gästen 2017 ganz besondere Erlebnisse rund um dessen Geschichte bieten können.“ Ab Januar werden Vorträge, Führungen, Konzerte und handwerkliche Inszenierungen angeboten, die sich mit dem Abbau von Steinsalz und der wertvollen Sole im Berchtesgadener Land beschäftigen, um Gästen dessen Bedeutung für Gesundheit, Wirtschaft und Genuss näherzubringen.

Ein Höhepunkt im Programm ist das Jubiläums-Festkonzert am 29. April, bei dem sich die Bergknappenkapelle des Salzbergwerks Berchtesgaden ein Stelldichein gibt. Jährlich am Pfingstmontag (5. Juni) können die „Bergler“ außerhalb des Stollens in ihrer Festtagstracht bewundert werden – 2017 werden sie von zahlreichen Kollegen aus anderen Bergwerken begleitet. Im Juli und August erhalten Gäste außerdem Einblick in die Handwerkstechniken der Salzarbeiter. Immer donnerstags gibt es vor dem Bergwerk Vorführungen im Salzsieden, Deichelbohren und Schachtelmachen. 

Wer noch mehr über die Hintergründe erfahren will, kann von Mai bis Oktober immer montags und mittwochs in Sonderführungen über den „Jubiläumspfad“ wandeln oder täglich auf Salzzeitreise untertage gehen. Und dabei über einzigartige Spezialeffekte ebenso staunen, wie über die großformatige Jubiläums-Fotoausstellung. Im Juli locken zudem die Neue Saline mit einem Tag der offenen Tür und Wirte wie Wellnessanbieter mit den Salzigen Festwochen nach Bad Reichenhall. „2017 erwarten unsere Gäste besonders lehrreiche, genussvolle und rundum wohltuende Tage im Berchtesgadener Land,“ sagt Maria Stangassinger.

Weitere Infos: Berchtesgadener Land Tourismus GmbH, Maximilianstraße 9, 83471 Berchtesgaden, Tel: +49 (0) 8652/6565050, info@berchtesgadener-land.com, www.berchtesgadener-land.com

Passend zum Thema

Radeln im Tal der Schwarzen Laber von Sinzing nach Parsberg

Mit der KönigsCard fällt auch bei schlechtem Wetter der Urlaub nicht ins Wasser

Herbstwandern und Wellness auf dem Jurasteig im Bayerischen Jura

Mehr aus der Rubrik

Das große Pfingstfest der Bergknappen

Zum großen Salz-Jubiläum im Berchtesgadener Land bietet die Alpenstadt während der "Salzigen Festwochen" außergewöhnliche (Genuss-)Erlebnisse

Über den Dächern von Berchtesgaden: Wanderfestival startet mit Kultur-Tour. Vom 30. Juni bis 2. Juli findet das 7. Berchtesgadener Land Wander-Festival statt. Neben sportlichen Routen führt eine Kultur-Tour "Auf die Spuren des Salzes"

Teilen: