26.11.2018

von Stiftung Warentest B° RB

Unterrichtsmaterial

Neues Unterrichtsmaterial der Stiftung Warentest. Schülerwarentests als Unterrichtsmethode für die Verbraucherbildung

Stiftung Warentest

Schülerwarentests als Unterrichtsmethode für die Verbraucherbildung ‒ das ist das Thema des neuen Unterrichtsmaterials „Jugend testet“ der Stiftung Warentest. Das Material erläutert die Methode, zeigt Schritt für Schritt, wie Schüler eigenständige Tests durchführen können und gibt zahlreiche Tipps für die schulische Praxis. Lehrkräfte der Sekundarstufen I und II können das Material kostenfrei unter www.test.de/schule für ihren Unterricht anfordern.

Influencer auf Youtube und Instagram sprechen Produktempfehlungen aus. Kundenrezensionen und Sterne-Bewertungen auf Onlineportalen und in Onlineshops versprechen scheinbare Orientierung. Doch wie kommen die Bewertungen zustande? Haben Schüler selbst einmal einen eigenen Test von Produkten oder Dienstleistungen durchgeführt, können sie Bewertungen im Internet und Tests unterschiedlichster Organisationen kritisch einschätzen und interpretieren. Dabei hilft das neue Unterrichtsmaterial „Jugend testet“ der Stiftung Warentest.

Das Unterrichtsmaterial zeigt systematisch die neun Schritte, die zu erfolgreichen Schülertests führen, von der Themenwahl über das Aufstellen von Beurteilungskriterien bis hin zur Auswertung und Reflexion der ermittelten Ergebnisse. An vier konkreten Test-Themen werden die einzelnen Schritte beispielhaft durchgespielt. Neben zahlreichen praktischen Tipps, z. B. wie sich Schülerwarentests auf unterschiedlich starke Lerngruppen anpassen lassen, bietet die Broschüre auch Arbeitsblätter für den Einstieg ins Thema.

Lehrkräfte können das Material für die Klassenstufen 7 bis 10 kostenfrei bestellen unter www.test.de/schule. Dort finden sie auch weitere Materialien zur kritischen Verbraucherbildung, die die Stiftung Warentest herausgibt.

Passend zum Thema

Stiftung Warentest. Smart-Home-Zentralen und Einbruchschutz: Schwach gegen Einbrecher

Stiftung Warentest. Sojadrinks: Jeder dritte Sojadrink ist mangelhaft

Stiftung Warentest. Hausnotrufdienste: Vier von neun Diensten bearbeiten Notrufe gut

Mehr aus der Rubrik

Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V., des PEN-Zentrums Deutschland e.V. und Kirsten Boies. Kein digitales Lernen ohne Lesekompetenz: Hamburger Erklärung für bessere Leseförderung mit über 110.000 Unterzeichnern an Bundesbildungsministerin und Kultusministerkonferenz übergeben

Wissen, was Spannung und Stromstärke sind - "Du + Deine Ausbildung = Praktisch unschlagbar!"

Austausch und Unterstützung für Firmenlenker

Teilen: